Kunst am SCHOLL – KUNSTklasse

In allen Künsten ist der Weg der: Lernen und Üben, Innerwerden und Verwirklichen.

Seami Motokiyo (1363 – 1443),

Unser Gymnasium ist geprägt von einem künstlerisch-ästhetischem Selbstverständnis, dass es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, ihre eigenen Wahrnehmungen und Erfahrungen auszudrücken, wobei die Denkfähigkeit durch sinnlich-körperliches Wahrnehmen und kreatives Gestalten angeregt und gestärkt werden.

Eine besondere Rolle spielt dabei unsere KUNSTklasse, die wir in jedem 5. Schuljahr bilden. Die Schülerinnen und Schüler, die diese besondere Klasse besuchen, werden durch eine Probestunde, in der sie sich in verschiedenen künstlerischen Bereichen ausdrücken müssen, ausgewählt und verbleiben i.d.R. in diesem Klassenverband bis einschließlich Klasse 9.

Sie erhalten in jedem Schuljahr wöchentlich 2 Stunden Kunstunterricht, in dem sie ihre Talente und Begabungen verstärkt ausbilden können.

Besonders ersichtlich wird dieses Können in ihren Werken, die in der jährlichen Leistungsschau, der SCHOLL-art, und in den Ausstellungen außer Haus zu betrachten und zu bestaunen sind.

Nicht nur die Werke der KUNSTklassen sind in der SCHOLL-art zu bewundern, sondern auch die Ergebnisse der Kunstwerkstätten.

Die künstlerisch-ästhetische Bildung bezieht noch weitere Bereiche ein: die Musik mit ihren Chören und Instrumental-Ensemble, die Sprache mit ihrem darstellenden Theaterspiel, ihrem Lese-Club und den Rezitationen ebenso wie die berichtende Zunft, die Schülerinnen und Schüler der Schülerzeitung.