Moderne Medienwelten

Moderne Medienwelten

Was erwartet die Schüler ab Klasse 9 im Wahlpflichtkurs Moderne Medienwelten?
Moderne Medien durchsetzen immer mehr Bereiche des privaten und auch gesellschaftlichen Lebens. SmartPhone‘s, PersonalComputer, Tablet‘s, Navigations- und Ortungssysteme sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Leider birgt die Nutzung dieser „digitalen Welt“, inklusive des WorldWideWeb’s, auch Gefahren und Probleme in sich.
Der Wahlpflichtkurs Moderne Medienwelten soll unter anderem die Schüler mit nicht so alltäglichen Anwendungen vertraut machen, aber die Aufmerksamkeit auch auf die Probleme der Nutzung moderner Medien lenken.
Die Schüler werden im Verlauf des Wahlpflichtkurses mit der sicheren Arbeit im Internet vertraut gemacht, Schwerpunkte dieses Pflichtinhaltes sind der Datenschutz, die Computersicherheit und Urheberrechtsfragen. Einen weiteren Kompetenzschwerpunkt stellt die Nutzung der Medientechniken dar. Inhaltlich werden in diesem Zusammenhang Audio-, Foto-, Video- und Textformate und ihre Konvertierungsmöglichkeiten betrachtet sowie Präsentationstechniken analysiert. Im Wahlbereich stehen die Produktion von Medienprojekten bzw. das Erleben von Medienvielfalt zur Auswahl. Die Schüler des Kurses erstellen unter Verwendung von freier Bearbeitungs-Software ein eigenes Audio-Projekt (z.B. Hörspiel) und ein eigenes Video-Projekt (z.B. Vorstellung des Schulhauses in einem Kurzfilm). Im Zeitalter des Smartphones werden dabei die Möglichkeiten dieser berücksichtigt und verwendet. In der Behandlung der Thematik zum GeoCaching und der Entwicklung eines entsprechenden Parcours lassen sich weitere Funktionen des Smartphones ausschöpfen.