Wasserwanderlager

Im Juni 2018 findet erstmals ein Wasserwanderlager statt.
Die Teilnehmer der Klassenstufe 8 und die begleitenden Lehrkräfte erkunden die mecklenburgischen Seen rund um Mirow.

Auf dieser Seite stellen wir ihre Eindrücke vor.

2019

Tag 1.:

Nachdem wir eine 4 stündige Reise hinter uns hatten, sind wir in Mirow angekommen und haben unsere Sachen umgepackt. Dann ging es auf die Boote in Richtung Granzow. Nach einer Abkühlung im See ließen wir den Tag mit Snacks und heiteren Gesprächen voller Vorfreude auf den kommenden Tag ausklingen.

aktivitaeten_wasserwanderlager_2019_tag1

Tag 2.:

Heute hatten wir eine 12 km lange Fahrt vor uns und haben die gut gemeistert.

Wir legten unsere erste Pause bei einem Fischer in Mirow ein. Das war das erste Viertel. Unter anderem spendierte Lukas uns ein Eis. Wir übernachten auf  einem idyllischen  Zeltplatz am Rätzsee.

aktiviaeten_wasserwanderlager_2019_2-1

Tag 3.:

Wir hatten einen  besonderen Start in den Tag mit einem Frühstücksbuffet an der Fleether Mühle. Danach fuhren wir 12 Kilometer Richtung Wustrow und legten zwei Badepausen ein. Wir sitzen nun in einer großen Runde zusammen und lassen den Abend gemütlich ausklingen.

aktivitaeten_wasserwanderlager_2019_tag3-1

Tag4.:

Heute hatten wir den längsten Tag vor uns, da wir eine Strecke von 22 km zurücklegen mussten. Das Highlight des Tages war die Schleuse, mit der wir in den Woblitzsee transportiert wurden. Da es so windig war, haben wir das Wasser beschimpft und verprügelt und es schließlich bezwungen. Unseren Erfolg haben wir mit einem Fünf-Gänge-Menü aus den Resten unserer Vorräte gefeiert

. aktivitaeten_wasserwanderlager_2019_tag4

Tag5.:

Heute traten wir die letzte Route an und meisterten unsere zehn Kilometer ganz entspannt. Wir sind durch den Müritzer Nationalpark und auf einem kleinen Abschnitt der Havel gepaddelt. In Kakeldütt wurden wir vom Bus wieder abgeholt und sind nun voller Vorfreude auf dem Weg nach Hause.aktivitaeten_wasserwanderlager_2019_tag5-2aktivitaeten_wasserwanderlager_2019_tag5-1

Fotografie: Lea Ehring

Blog: Lea Ehring, Nele Krügel, Johanna Postrach und Adrian Noak

 

2018

Tag 1. :

Heute war der erste Tag unserer Wasserwandertour. Wir haben unsere Boote bekommen und sind gleich losgezogen. Für einige war es einfach mit dem Boot klar zu kommen für andere jedoch schwieriger. Das Wetter war gemischt aber größten Teils gut.

aktivtaeten_exkursionen_wasserwanderlager

Tag 2.:

Heute stand der Höhepunkt unserer Wasswanderfahrt an. Die Königstour mit über 20 km Paddeln. Den Anfang machte die wunderschöne 5 km lange Schwanenhavel, welche eine ruhige, verwachsene und naturverbundene Strecke abgibt. Das Highlight der Tour war eine Schleuse, die wir passieren mussten. Zur Mittagspause legten wir an und konnten uns ein leckeres Fischbrötchen vom nächstgelegen Fischer holen. Nach unserem Stop wurden die Wetterbedingungen schwieriger, doch alle kämpften gegen den starken Wind und gewannen. Es können alle stolz auf sich sein.

akivitaeten_exkursionen_wasserwanderlager-2

Tag 3.:

Der Tag startete mit sonnigem Wetter und gefühlten Saunatemperaturen innerhalb der Zelte. Nach dem Frühstück bereiteten wir uns auf die Fahrt Richtung”Campingplatz zum Hexenwäldchen” vor. Vorerst schafften wir es mit einigen Komplikationen durch eine Schleuse hindurch. Danach durchquerten wir den Müritzer Nationalpark auf einen künstlich angelegten Kanal. Wir begegneten nur wenigen Paddlern und auch sonst war es sehr ruhig. Dadurch konnten wir dem Tierleben und den raschelnden Blättern lauschen.
Die Fahrt beinhaltete sowohl tiefe Seen, als auch seichte Gewässer.
Am Campingplatz angekommen, gingen wir auf Grund der hohen Temperaturen baden.
Zum Abschluss fand ein spannendes Volleyballspiel im nahegelegenen Wald statt.

aktivitaeten_exkursionen_wasserwanderlager-3